Geschichte

Vom Einweg-Grill zum Grill-Wägeli

Es begann mit einem Jux, als ich zum Surseer Fasnachtsumzug 2013 einen Einweg-Grill mitbrachte und für Freunde und mich Würste grillierte.

Als ich im Sommer 2013 meinen 30. Geburtstag mit einer Cowboy- und Indianer-Party feierte, kaufte ich mir ein schönes Cowboy-Kostüm.

Für die Fasnacht 2015 kaufte ich mir ein Leiterwägeli und baute ein Brett und Fass darauf. Und auf dem Einweg-Grill gab es wieder feine Würste.

Weil der Einweg-Grill ein Loch ins Fass brannte, baute ich für die Fasnacht 2016 ein zweites Wägeli mit einem Grill-Öfeli darauf.

Beim Öfeli hat man entweder heisse Glut zum Grillieren oder heimelige Flammen für Stimmung und Wärme. Darum kaufte ich für die Fasnacht 2017 ein zweites Leiterwägeli und einen Gasgrill, sodass ich nun Würste grillieren und Gäste sich gleichzeitig am Feuer wärmen können.

Für die Fasnacht 2018 sind weitere Ideen vorhanden, aber noch nicht spruchreif…

 

härzgluet huber
Alpenstrasse 6
6210 Sursee
david [at] haerzgluet.ch